Neubau Alters- und Pflegeheim Gossau

Projektwettbewerb offen 2015, letzter Rundgang

Die zur Verfügung stehende Bauparzelle befindet sich an zentraler Lage in Gossau entlang der Bahnhofstrasse. Die umliegenden Nachbarbauten sind zum Teil geschützt und weisen eine Gebäudehöhe von 3.5 bis 5.5 Geschossen auf. Der vorgesehene Neubau ergänzt mit seiner Orientierung an der Strassenlinie diese Baustruktur. Der neue Baukörper bildet einen zentralen Innenhof mit Südausrichtung aus, welcher sich gemäss der Innenhofnutzung zur Bahnhofstrasse hin öffnet. Mit der Höhenstaffelung von drei auf maximal fünf Geschosse über Terrain gliedert sich das geforderte Bauvolumen städtebaulich in die gebaute Struktur mit ihren unterschiedlichen Gebäudehöhen und Fassadenabmessungen ein. Die unterschiedlichen Geschossigkeiten bilden zudem die Nutzungsanordnung gegen aussen ab.

Erschlossen über den ostseitigen Haupteingang liegen im Erdgeschoss des Neubaus die öffentlich zugänglichen Räume wie zum Beispiel Restaurant und Mehrzweckraum. In der Schnittstelle zu den Alterswohnungen im westlichen Gebäudeteil befinden sich die gemeinsamen Nutzungen von Heim und Wohnungen wie das Atelier Aktivierung oder die Physiotherapie. Darüber sind zentral angeordnet die Verwaltung sowie im Osten die ersten beiden Wohngruppen des Alters- und Pflegeheims. Diese bestehen, wie die jeweils drei Wohngruppen im 2. und 3. Obergeschoss, aus je 10 Bewohnerzimmern mit den zugehörigen Aufenthalts- und Nebenräumen. Die beiden Gruppen Dementenheim sind im 4. Obergeschoss vorgesehen. Die beiden zentralen Lichthöfe erzeugen eine wohnliche Atmosphäre und lassen Blickbezüge über die Geschosse zu.

Bericht des Beurteilungsgremiums