Notkerschulhaus St. Gallen Erweiterung

Studienauftrag auf Einladung 2017

Das heutige Notkerschulhaus besteht aus einem mehrgeschossigen Haupttrakt entlang der Brauerstrasse sowie drei eingeschossigen Nebenflügeln, welche gemeinsam einen Innenhof ausbilden. An der Lindenstrasse bildet das Volumen der Hauswartwohnung einen untergeordneten Kopfbau nach Süden. Entlang des Hartplatzes, unabhängig der Hofbebauung, ist der eigenständig gestaltete Musiksaal angelegt. Das Schulgelände wird von der angrenzenden Pfarrkirche St. Maria stark geprägt und befindet sich in leicht ansteigendem Gefälle.

Die Erweiterung ist über zwei Haupteingriffe vorgesehen. Zum einen wird der Haupttrakt in Richtung Nordosten in gleicher Geschossigkeit ergänzt. Zum zweiten wird der Flügel entlang der Lindenstrasse unter Rückbau der Hauswartwohnung um zwei Geschosse aufgestockt. Mit der grosszügigen Öffnung der Aula Richtung Süden werden die denkmalgeschützten Nachbarbauten auch vom Schulhaus aus ins richtige Licht gerückt.

Der Haupteingang verbleibt an der Strassenkreuzung, wo Schüler und Lehrpersonal aus Richtung Bushaltestelle Rorschacherstrasse wie aus Richtung Bahnhof St. Fiden gleichwertig empfangen werden. 

 

Schlussbericht