Restaurant Zeughaus Stiftsbezirk St. Gallen

Innenraumsanierung im Auftrag vom Kanton St. Gallen

Das Restaurant Zeughaus befindet sich an der Zeughausgasse 2/6 in St. Gallen. Es schmiegt sich an die geschichtsträchtige Schiedmauer und gehört als Teil des Stiftsbezirkes zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Restaurant bietet Platz für ca. 45 Gäste im Innen- und gut 30 Plätze im Aussenbereich. 

Das Zeughaus hat über die Jahrzehnte tiefgreifende Wandlungen durchlaufen. In seiner äusseren Erscheinung entspricht es inzwischen wieder dem Originalzustand. Sanierungsbedarf war nur innenräumlich gegeben, wobei kein ursprünglicher Bestand mehr nachvollziehbar war. Die Bearbeitung umfasste die Erneuerung sämtlicher Gästebereiche innen und aussen, sowie kleinerer Anpassungen in den angrenzenden Räumlichkeiten. Gesucht war nicht der Kontrast zur historischen äusseren Erscheinung, sondern ein stimmiges Zusammenspiel als Teil der altehrwürdigen Umgebung. Eine angenehme Atmosphäre für Gäste und Personal, tagsüber wie abends, gehörte ebenso selbstverständlich zur Aufgabenstellung. 

Das Materialkonzept für das historische Objekt besteht aus ursprünglichen Produkten. So wurden für die Plattenbeläge ornamentale Zementfliesen gewählt und der Boden im Gastraum ist aus massiver, pigmentiert geölter Eiche. Das dunkle Parkett steht im Kontrast zur neuen, homogenen Akustikdecke in weiss und lässt den niedrigen Raum dadurch höher erscheinen. Die klassischen Möbel und feinen Pendelleuchten zwischen den hell gestrichenen Holztäfelungen schaffen eine sanfte, einladende Atmosphäre. Das neue Gastrobuffet ist nach den zeitgemässen Ansprüchen ersetzt und als dienende Einbaute im Hintergrund dunkel gestaltet worden. Auf die vorherige Ausweitung des Buffets in den Gastraum wurde zu Gunsten der räumlichen Klärung verzichtet. Der Vorraum der kleinen Sanitärräume im Untergeschoss wurde als Durchgangs- und Wartezone mit neuen Belägen und Möblierung aufgewertet.